Seiner beruflichen Laufbahn als Arzt, führte ihn von Salzburg über München und London in den Pinzgau – als Vorstand der Abteilung für Augenheilkunde und Optometrie.

Kontakt

Prim. Priv.-Doz. Dr. Martin Emesz
Löwensternstraße 18
5400 Hallein
Österreich

T: +43 6245 80 362
M: martin.emesz@aon.at
H: www.augen-emesz.at

Ordinationszeiten

Mo 08:00 – 12:00 Uhr
 
Telefonische Anmeldung:
Di 9:00 – 12:00 Uhr
Fr 09:00 – 12:00 Uhr
Do 14:00 – 17:00 Uhr
Anfragen

Prim. Priv.-Doz. Dr. Martin Emesz

Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie

Behandlungen

Wesentliche Expertisen / durchführende Operationen / Behandlungen:

Therapie bei Erkrankungen der Lider, Orbita (Augenhöhle) und Tränenwege

  • Lidchirurgie:
    • Ptosis – Operationen: „Levatorchirurgie“ oder „Brauensuspension“ bei angeborenen und altersbedingten Veränderungen des Lidhebermuskels
    • Tumorchirurgie: Entfernung gutartiger und bösartiger Veränderungen der Lider und Orbita
    • Rekonstruktive Lid- und Orbitachirurgie, zur funktionellen und kosmetischen Wiederherstellung von Liddefekten nach Tumorchirurgie oder nach Verletzungen
    • Rekonstruktive Chirurgie der Schleimhautoberfläche des Auges
    • Korrektur erwobener Lidfehlstellungen (Entropium, Ektropium)
    • Wiederherstellende Chirurgie nach Fazialisparese (Gesichtsnervenlähmung)

  • Ästhetische Lidchirurgie
    • Ober- und Unterlidblepharoplastik
    • Brauenhebung

  • Pädiatrisch – ophthalmologische Eingriffe bei Kindern (Ptosis – Operationen, Dermoidentfernung, Therapie von Hämangiomen)

  • Anwendung von Botulinumtoxin bei Blepharospasmus

  • Tränenwegschirurgische Eingriffe:
    • Therapie von konnatalen Tränenwegsverschlüssen
    • Wiederherstellende Tränenwegschirurgie bei mechanischen und funktionellen Stenosen der Tränenwege (Dakryocystorhinostomie, Intubation der Tränenwege)
    • Korrektur fehlstehender oder zu enger Tränenpünktchen

Ich freue mich, Sie künftig in meiner Wahlarztordination in Bruck an der Großglocknerstraße begrüßen zu dürfen. Mein Ziel ist eine bestmögliche Versorgung der Pinzgauer Bevölkerung im Fachbereich Neurochirugie.

Kontakt

Ordination
Dr. med.-univ. Manfred Dollenz
Glocknerstraße 22/1
5671 Bruck a.d.Glstr.
Österreich

T: +43 6545 6000
(Terminvereinbarung)

T:+43 676 483 3231
(Privat in dringenden Fällen)

M: manfred.dollenz@gmail.com

Ordinationszeiten

Mi 13:00 – 18:00 Uhr
Nach Vereinbarung
Anfragen

Dr. med.-univ. Manfred Dollenz

Facharzt für Neurochirurgie

Behandlungen

Wesentliche Expertisen / durchführende Operationen / Behandlungen: 

Tagesklinisch
Operationen bei Kompressionssyndromen von peripheren Nerven (Karpaltunnelsyndrom, Sulcus nervi ulnaris-Kompressionssyndrom etc.) – auch in Lokalanästhesie möglich

Behandlung von akuten und chronischen Schmerzsyndromen (Infiltrationen, paravertebrale Blockaden, Neuraltherapie etc.)

Stationär
Neurochirurgische Operationen an der gesamten Wirbelsäule (Bandscheibenvorfälle, knöcherne Engen, Instabilitäten, Tumoren, Zysten etc.)

Weiters
Beratung bei allen Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems (Hirntumoren, Rückenmarkstumoren, vaskuläre Erkrankungen, Liquorflussstörungen etc.)

Gutachterliche Beratung im Bereich Neurochirurgie, Erstellung von Fachgutachten

Biografie

Berufstätigkeit

Beruflicher Werdegang Kurzform:

  • Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  • Ausbildung zum Facharzt für Neurochirurgie an der Universitätsklinik für Neurochirurgie, Christian-Doppler-Klinik, Salzburg
  • langjährige Tätigkeit als 1. Oberarzt und Stellvertreter des Abteilungsvorstandes an der Universitätsklinik für Neurochirurgie, Christian-Doppler-Klinik, Salzburg
  • Wahlarztordinationen in Salzburg und Bruck an der Großglocknerstraße seit vielen Jahren

Fachrichtung:
Neurochirurgie

Zusatzinformationen (Auslanderfahrung, Soziales Engagement):
Regelmäßige Teilnahme an nationalen und internationalen Fortbildungen und Kongressen (unter anderem USA, Deutschland etc.), nationale und internationale Vortragstätigkeit, Studentenausbildung an der Paracelsus Medizinischen Universität, Salzburg


Diverses

Zusatzqualifikationen:

  • Facharzt für Intensivmedizin (langjährige Tätigkeit als Leiter der Neurochirurgischen Intensivstation der Universitätsklinik für Neurochirurgie, Christian-Doppler-Klinik, Salzburg
  • Allgemein gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger auf dem Gebiet der Neurochirurgie
  • Ausbildung in Neuraltherapie
  • Mitglied der Prüfungskommission für die Fachrichtung Neurochirurgie der Österreichischen Gesellschaft für
    Neurochirurgie
  • Ausgebildeter Qualitäts- und Riskmanager

Sprachen:
Deutsch, Englisch

Dr. Karl Miller, Professor für Chirurgie, ist einer der Pioniere der laparoskopischen bariatrischen Chirurgie. Er hat mehr als 32 Jahre lang allgemeine Chirurgie praktiziert, von denen er 22 Jahre der Entwicklung und Perfektionierung der Adipositaschirurgie gewidmet hat.

Kontakt

Univ.-Doz. Dr. Karl Miller
DOZ (Dialyse- und Ordinationszentrum)
Privatklinik Wehrle-Diakonissen
Guggenbichlerstraße 20
5026 Salzburg
Österreich

T: +43 662 905 09-270
M: office@miller.co.at
H: www.miller.co.at

Ordinationszeiten

Nach Vereinbarung
Anfragen

Univ.-Doz. Dr. Karl Miller

Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie, POSE Verfahren

Behandlungen

WESENTLICHE EXPERTISEN / DURCHFÜHRENDE OPERATIONEN / BEHANDLUNGEN:

  • Spezialeingriffe wie inzisionsfreie Magenverkleinerung (POSE)
  • Adipositas- und Metabolische Chirurgie wie Magenband, Magenbypass, Magenverkleinerung sowie ASPIRE
  • Laparoskopische Eingriffe von Bauchwand und Leistenhernien
  • Minimalinvasive Antirefluxchirurgie


Beschreibung des inzisionsfreien (einschnittfreien) Pose-Verfahrens


Jetzt gibt es eine neue, weniger invasive chirurgische Alternative als Hilfsmittel beim Abnehmen. Wenn Sie eine Diät nach der anderen probiert haben, ohne jemals die – aus Erscheinungs- oder Gesundheitsgründen – erwünschte und benötigte Gewichtsabnahme zu erzielen, sind Sie möglicherweise ein Kandidat für das POSE-Verfahren (Primary Obesity Surgery Endolumenal). Bei diesem Verfahren verwenden Chirurgen neuartige Instrumente um Falten in den Magen zu nähen und somit dessen Fassungsvermögen zu verringern. Dadurch verspüren Sie schneller ein Völlegefühl, d.h. Sie haben weniger Hunger, essen weniger und fühlen sich gesättigt. Der Chirurg führt das Verfahren wie bei einer Magenspiegelung ganz durch den Mund aus, ohne jegliche externe Inzisionen im Körper.

Da es keine externen Inzisionen gibt, bietet das POSE-Verfahren erwartungsgemäß wichtige Vorteile, z.B. geringeres Risiko als bei traditionellen offenen oder laparoskopischen Operationen, minimale postoperative Schmerzen, schnelle Genesung und keine Narben. Es gibt Patienten, die sich freitags diesem Verfahren unterzogen haben und montags wieder am Arbeitsplatz waren, ohne Bandagen oder Schmerzen und ohne dass jemand etwas gemerkt hat. Überhaupt braucht niemand zu wissen, dass Sie sich diesem Verfahren unterzogen haben.

Gewichtsabnahme ist für eine bessere Gesundheit wichtig und kann helfen, mit Übergewicht verbundene Probleme zu verhindern, z.B. Diabetes vom Typ II, Herzkrankheit, Gelenkerkrankungen und Atembeschwerden. Wenn Sie probiert haben abzunehmen, aber keinen Erfolg hatten erkundigen Sie sich, ob das POSE-Verfahren für Sie geeignet wäre.

Biografie

Beruflicher Werdegang:

Medizinstudium an der Karl-Franzens-Universität in Innsbruck

1983 Promotion an der Karl-Franzens-Universität in Innsbruck

2001 – 2015 Primar an der Chirurgischen Abteilung im Krankenhaus Hallein

2015 Präsident des IFSO (International Federation for the Surgery of Obesity and Metabolic Disorders)

 

Fachrichtung:

Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie

 

Beirat und Lehrtätigkeiten:

Seit 1994 Faculty Member am European Surgical Institue / Jonhnson and Johnson Institute

Seit 2002 Internationaler Beirat im Saad Hospital Al Khober

Seit 2005 Beirat bei “World Clinics and Hospitals”

Seit 2005 IVOW Klinischer Beirat

Seit 2010 Lehrtätigkeit am Sharjah Surgical Institute (SSI) United Arab Emirates für bariatrische Chirurgie

Kontakt

Ordination Dr. Peter Schatzl
Almerstraße 2
5760 Saalfelden
Österreich

T: +43 6582 72056
M: schatzlpeter@aol.com

Ordinationszeiten

Mo 14:00 – 18:00 Uhr
Di 07:30 – 11:30 Uhr
Mi 14:00 – 18:00 Uhr (Mittersill)
Do 08:00 – 12:00 Uhr
Fr 07:30 – 11:30 Uhr
Nach Vereinbarung
Anfragen

Dr. Peter Schatzl

Facharzt für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Behandlungen

Wesentliche Expertisen / durchführende Operationen / Behandlungen:

HNO

  • Abklärung und Therapie aller HNO-Erkrankungen inkl. Schwindel, Schluckstörungen, Schnarchen, Geruchs- und Geschmacksstörungen
  • Sprachaudiometrie und Hörgeräteverordnung.
  • Tinnitusberatung
  • Mutter-Kind-Pass-Untersuchung
  • Allergietests und spezifische Immuntherapie

Operationen

  • Zungen- und Lippenbändchendurchtrennung
  • Rachenmandel- und Gaumenmandelentfernung
  • Mandelverkleinerungen
  • Trommelfellschnitt (Paracentese)
  • Ohranlegeplastik
  • Nasen- und Nasenscheidewandkorrekturen
  • Endoskopische Nasennebenhöhlenoperationen
  • Endoskopische Stimmbandeingriffe (auch mit Laser)
  • Versorgung von Brüchen an Nasenbein, Oberkiefer, Jochbein und Jochbogen sowie Augenhöhlenboden

Kontakt

Ordination
Dr. Adolf Kaindlstorfer
Schillerstraße 8a, Fachärztehaus
5700 Zell am See
Österreich

T: +43 6542 72076
M: chirurgiepinzgau@sbg.at

Ordinationszeiten

Mo 07:30 – 11:30 Uhr
Di 07:30 – 11:30 Uhr
Mi 14:00 – 18:00 Uhr
Do 14:00 – 18:00 Uhr
Fr 07:30 – 11:30 Uhr
Nach Vereinbarung
Anfragen

Dr. Adolf Kaindlstorfer

Facharzt für Chirurgie, Gefäss- und Viszeralchirurgie

Behandlungen

Dr. Krebber ist Facharzt für Chirurgie und hat auf dem Gebiet der ambulanten Venenchirurgie in den letzten 10 Jahren durch seine speziell entwickelten Techniken auf sich aufmerksam gemacht.

Kontakt

Ärztlicher Leiter
Venen & Gesundheitszentrum
Altausseerstraße 356
8990 Bad Aussee
Österreich

&

Medical Center Salzburg
Franz Josef Kai 11
5020 Salzburg
Österreich

T: +43 699 104 89 80 09
M: krebber@aol.com
H: www.venen-arzt.com

Ordinationszeiten

Nach Vereinbarung
Anfragen

Dr. Ansgar Krebber

Facharzt für Chirurgie

Behandlungen

Ästhetische Therapie für gesunde und schöne Beine: 

  • Mikroschaumverödung von Besenreisern
  • Entfernung kleinster Varizen (retikuläre Krampfadern) mittels Mikrochirurgie
  • Ästhetische operative minimal invasive ambulante Entfernung der Krampfadern auch bei fortgeschrittener Varicosis inklusive Crossektomie, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen
  • Keine Narkose, Anästhesie mittels Tumeszenzverfahren.
  • Behandlung offener Beine (Ulcus Cruris) mittels schonender Mikrochirurgie

Entstauende und gewebsfestigende Behandlungen: 

  • Lymphdrainage
  • Bindegewebsmassagen
  • Physikalische Maßnahmen 
  • Anticellulite-Behandlung mittels Kräuterwickel und mechanischer Kompression
  • Gewebsentschlackung durch Anwendung besonderer Teemischungen
  • Komfortable Stütz-Strumpfhose, die durch einen Problemzonenmassage-Effekt dauerhaft einer Cellulite-Neigung entgegen wirkt

Allgemeinchirurgie an der Privatklinik Ritzensee

Die Fachärztinnen und Fachärzte für Chirurgie an der Privatklinik Ritzensee beschäftigen sich mit Erkrankungen, die einen operativen Eingriff erforderlich machen können. Die hoch qualifizierten Chirurginnen und Chirurgen gelten als national und international anerkannte Expertinnen und Experten und bieten ein breites Spektrum an Eingriffen an.

Ärzte

Kontakt

Ordination
Dr. Adolf Kaindlstorfer
Schillerstraße 8a, Fachärztehaus
5700 Zell am See
Österreich

T: +43 6542 72076
M: chirurgiepinzgau@sbg.at

Ordinationszeiten

Mo 07:30 – 11:30 Uhr
Di 07:30 – 11:30 Uhr
Mi 14:00 – 18:00 Uhr
Do 14:00 – 18:00 Uhr
Fr 07:30 – 11:30 Uhr
Nach Vereinbarung
Anfragen

Dr. Adolf Kaindlstorfer

Facharzt für Chirurgie, Gefäss- und Viszeralchirurgie

Behandlungen

Dr. Krebber ist Facharzt für Chirurgie und hat auf dem Gebiet der ambulanten Venenchirurgie in den letzten 10 Jahren durch seine speziell entwickelten Techniken auf sich aufmerksam gemacht.

Kontakt

Ärztlicher Leiter
Venen & Gesundheitszentrum
Altausseerstraße 356
8990 Bad Aussee
Österreich

&

Medical Center Salzburg
Franz Josef Kai 11
5020 Salzburg
Österreich

T: +43 699 104 89 80 09
M: krebber@aol.com
H: www.venen-arzt.com

Ordinationszeiten

Nach Vereinbarung
Anfragen

Dr. Ansgar Krebber

Facharzt für Chirurgie

Behandlungen

Ästhetische Therapie für gesunde und schöne Beine: 

  • Mikroschaumverödung von Besenreisern
  • Entfernung kleinster Varizen (retikuläre Krampfadern) mittels Mikrochirurgie
  • Ästhetische operative minimal invasive ambulante Entfernung der Krampfadern auch bei fortgeschrittener Varicosis inklusive Crossektomie, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen
  • Keine Narkose, Anästhesie mittels Tumeszenzverfahren.
  • Behandlung offener Beine (Ulcus Cruris) mittels schonender Mikrochirurgie

Entstauende und gewebsfestigende Behandlungen: 

  • Lymphdrainage
  • Bindegewebsmassagen
  • Physikalische Maßnahmen 
  • Anticellulite-Behandlung mittels Kräuterwickel und mechanischer Kompression
  • Gewebsentschlackung durch Anwendung besonderer Teemischungen
  • Komfortable Stütz-Strumpfhose, die durch einen Problemzonenmassage-Effekt dauerhaft einer Cellulite-Neigung entgegen wirkt

Kontakt

Ordinationszeiten

Anfragen

Dr. Rudolph Pointner

Facharzt für Allgemeinchirurgie und Gastroenterologie

Behandlungen

Dr. Karl Miller, Professor für Chirurgie, ist einer der Pioniere der laparoskopischen bariatrischen Chirurgie. Er hat mehr als 32 Jahre lang allgemeine Chirurgie praktiziert, von denen er 22 Jahre der Entwicklung und Perfektionierung der Adipositaschirurgie gewidmet hat.

Kontakt

Univ.-Doz. Dr. Karl Miller
DOZ (Dialyse- und Ordinationszentrum)
Privatklinik Wehrle-Diakonissen
Guggenbichlerstraße 20
5026 Salzburg
Österreich

T: +43 662 905 09-270
M: office@miller.co.at
H: www.miller.co.at

Ordinationszeiten

Nach Vereinbarung
Anfragen

Univ.-Doz. Dr. Karl Miller

Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie, POSE Verfahren

Behandlungen

WESENTLICHE EXPERTISEN / DURCHFÜHRENDE OPERATIONEN / BEHANDLUNGEN:

  • Spezialeingriffe wie inzisionsfreie Magenverkleinerung (POSE)
  • Adipositas- und Metabolische Chirurgie wie Magenband, Magenbypass, Magenverkleinerung sowie ASPIRE
  • Laparoskopische Eingriffe von Bauchwand und Leistenhernien
  • Minimalinvasive Antirefluxchirurgie


Beschreibung des inzisionsfreien (einschnittfreien) Pose-Verfahrens


Jetzt gibt es eine neue, weniger invasive chirurgische Alternative als Hilfsmittel beim Abnehmen. Wenn Sie eine Diät nach der anderen probiert haben, ohne jemals die – aus Erscheinungs- oder Gesundheitsgründen – erwünschte und benötigte Gewichtsabnahme zu erzielen, sind Sie möglicherweise ein Kandidat für das POSE-Verfahren (Primary Obesity Surgery Endolumenal). Bei diesem Verfahren verwenden Chirurgen neuartige Instrumente um Falten in den Magen zu nähen und somit dessen Fassungsvermögen zu verringern. Dadurch verspüren Sie schneller ein Völlegefühl, d.h. Sie haben weniger Hunger, essen weniger und fühlen sich gesättigt. Der Chirurg führt das Verfahren wie bei einer Magenspiegelung ganz durch den Mund aus, ohne jegliche externe Inzisionen im Körper.

Da es keine externen Inzisionen gibt, bietet das POSE-Verfahren erwartungsgemäß wichtige Vorteile, z.B. geringeres Risiko als bei traditionellen offenen oder laparoskopischen Operationen, minimale postoperative Schmerzen, schnelle Genesung und keine Narben. Es gibt Patienten, die sich freitags diesem Verfahren unterzogen haben und montags wieder am Arbeitsplatz waren, ohne Bandagen oder Schmerzen und ohne dass jemand etwas gemerkt hat. Überhaupt braucht niemand zu wissen, dass Sie sich diesem Verfahren unterzogen haben.

Gewichtsabnahme ist für eine bessere Gesundheit wichtig und kann helfen, mit Übergewicht verbundene Probleme zu verhindern, z.B. Diabetes vom Typ II, Herzkrankheit, Gelenkerkrankungen und Atembeschwerden. Wenn Sie probiert haben abzunehmen, aber keinen Erfolg hatten erkundigen Sie sich, ob das POSE-Verfahren für Sie geeignet wäre.

Biografie

Beruflicher Werdegang:

Medizinstudium an der Karl-Franzens-Universität in Innsbruck

1983 Promotion an der Karl-Franzens-Universität in Innsbruck

2001 – 2015 Primar an der Chirurgischen Abteilung im Krankenhaus Hallein

2015 Präsident des IFSO (International Federation for the Surgery of Obesity and Metabolic Disorders)

 

Fachrichtung:

Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie

 

Beirat und Lehrtätigkeiten:

Seit 1994 Faculty Member am European Surgical Institue / Jonhnson and Johnson Institute

Seit 2002 Internationaler Beirat im Saad Hospital Al Khober

Seit 2005 Beirat bei “World Clinics and Hospitals”

Seit 2005 IVOW Klinischer Beirat

Seit 2010 Lehrtätigkeit am Sharjah Surgical Institute (SSI) United Arab Emirates für bariatrische Chirurgie

Nach dem Medizinstudium in Wien machte ich die Ausbildung zur Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe. 2015 eröffnete ich, neben meiner Tätigkeit als Oberärztin im Krankenhaus, zusätzlich eine Wahlarztordination.

Kontakt

Ordination Dr. Stephanie Wurzer-Stix
In der Privatklinik Ritzensee
Schmalenbergham 4
5760 Saalfelden
Österreich

H: +43 664 5573707
T: +43 6582 794
M: wurzer@gyn-med.at

Ordinationszeiten

Nach telefonischer Vereinbarung
Anfragen

Dr. Stephanie Wurzer-Stix

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Vorsorge für die Frau

Behandlungen

BERATUNG:

MÄDCHENSPRECHSTUNDE (FIRST LOVE)

Vor dem ersten gynäkologischen Termin haben viele Mädchen Angst, da sie einfach nicht wissen was sie erwartet. Diese Angst möchte ich euch nehmen und biete daher beim ersten Besuch bei mir ein informatives Gespräch an.

Ich kann dir etwas über den weiblichen Körper, den Zyklus, eventuelle Regelbeschwerden, Verhütungsfragen und was bei der jährlichen gynäkologischen Kontrolle gemacht wird erklären.

Du kannst alleine kommen oder auch mit einer Bezugsperson.

Das Gespräch wird natürlich vertraulich behandelt.

Bei Wunsch nach einer Pille nehme ich Blutproben ab, die mir Aufschluss geben, ob von medizinischer Seite die Pille für dich geeignet ist. Bei einem Folgetermin kann dann über das Verhütungsmittel entschieden werden.

Eine gynäkologische Untersuchung führe ich nur bei Mädchen durch die keine Jungfrau mehr sind.

Ansonsten mache ich nur einen Ultraschall vom Bauch.

 

VERHÜTUNGSMÖGLICHKEITEN:

Hormonelle Verhütungsmittel

Antibabypille:

Kombinationspillen (Östrogen und Gestagen), mit Pillenpause wo eine Blutung stattfindet

Minipille (Gestagen) ohne Pillenpause und die Regelblutung bleibt aus (jedoch werden oft Schmierblutungen beschrieben)

Bei Erstverschreibung einer Kombinationspille nehme ich immer einen Gerinnungsstatus mittels Blutprobe ab, da die Pille die Blutgerinnung beeinflussen kann und bei angeborenen Faktoren die Gefahr von Thrombose und Embolie erhöht ist.

Raucherinnen und übergewichtigen Damen wird ebenso von einer Kombinationspille abgeraten.

Unerwünschte Nebenwirkungen könnten Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, sexuelle Unlust, Übelkeit, Schmierblutungen und Wassereinlagerungen sein.

Implanon (Hormonstäbchen):

Reines Gestagenpräparat, wird nach örtlicher Betäubung unter die Haut an der Innenseite des Oberarms gelegt. Es wird kontinuierlich der Wirkstoff abgegeben. Da einige mit Schmierblutungen reagieren, lasse ich die Frauen für 3 Monate eine Gestagenpille probieren um die Verträglichkeit zu überprüfen.

Bei guter Verträglichkeit kann das Hormonstäbchen für 3 Jahre belassen werden.

Verhütungspflaster:

Wöchentlicher Wechsel  mit 1 Woche Pause wo die Regelblutung kommt.

Vaginalring:

3 Wochen, danach eine Woche ringfrei wo die Regelblutung kommt.

3-Monatsspritze:

Depotspritze alle 3 Monate,
Nebenwirkung: Abnahme der Knochendichte, nicht für junge Mädchen geeignet.

Hormonspirale:

Wird in die Gebärmutterhöhle eingesetzt und gibt dort kontinuierlich für 3 bzw. 5 Jahre (je nach Präparat) das Hormon ab.


Hormonfreie Verhütungsmittel

Kupferspirale: Die Wirkung ist, dass durch die Veränderung der Gebärmutterschleimhaut sich die befruchtete Eizelle nicht einnisten kann, weiters beeinträchtigt es die Beweglichkeit der Spermien.

Diese Art der Spirale ist geeignet für Frauen die keine künstlichen Hormone wollen, nachteilig könnte jedoch sein, dass die Monatsblutungen stärker werden könnten.


SCHWANGERSCHAFTSBETREUUNG

Ich biete Ihnen die Durchführung von min. 5 Mutter-Kind-Pass Untersuchungen an (wie im MKP vorgesehen).

Bei jeder Kontrolle wird natürlich ein Ultraschall durchgeführt, weiters wird Blutdruck gemessen und der Harn kontrolliert und natürlich auf ihre Fragen eingegangen.

Zwei Blutabnahmen und ein Abstrich bezüglich Streptokokken B wird in dem vorgesehenen Zeitpunkt durchgeführt.

Ich empfehle Ihnen jedoch auswärts zwei spezifische Untersuchungen, nämlich das Ersttrimesterscreening zwischen der 11. und 14. SSW und das Organscreening in der ca 20. SSW durch spezialisierte KollegInnen.


WECHSELJAHRE

Ich berate sie gerne in dieser, doch nicht immer einfachen Phase ihres Lebens.

Das Zusammenspiel zwischen den weiblichen Hormonen Östrogen und Progesteron funktioniert nicht mehr, das „Hormonkarussell“ beginnt.

Ob sie dem entgegenwirken mit Umstellung ihres Lebensstils, geistiger und körperlichen Bewegung, gesunder Ernährung, pflanzlichen Präparaten oder Hormonen, wichtig ist es dass sie eine aktive und glückliche zweite Lebenshälfte erleben.

Biografie

ÜBER MICH

Ich bin aufgewachsen in Wien und Saalfelden.

Nach Absolvierung meines Medizinstudiums in Wien, habe ich im Krankenhaus Zell am See, als Turnusarzt begonnen und nach 3 Jahren als Allgemeinmedizinerin abgeschlossen.

Zu meinem Glück wurde eine Ausbildungsstelle auf der Gynäkologie und Geburtshilfe frei, sodass ich dort meine Ausbildung beginnen konnte und diese in Mindestzeit auch erfolgreich als Fachärztin abschließen konnte.

2015 eröffnete ich, neben meiner Tätigkeit als Oberärztin im Krankenhaus, diese Wahlarztordination.

Seit 2018 bin ich glücklich verheiratet und Mutter eines Sohnes.

Facharzt für Viszeralchirurgie und Gefäßchirurgie, Arzt für Allgemeinmedizin, Sachverständiger für Flugmedizin, Notarzt.

Kontakt

Praxis Dr. Peter Metzger
Kaprunerstraße 15
5700 Zell am See
Österreich

T: +43 664 9949686
M: mail@dr-metzger.at
H: www.dr-metzger.at

Ordinationszeiten

nach Vereinbarung
Anfragen

Dr. Peter Metzger

Facharzt für Viszeralchirurgie und Gefäßchirurgie

Behandlungen

Wesentliche Expertisen / durchführende Operationen / Behandlungen:

Gefäßmedizin
Früherkennung von Gefäßkrankheiten durch umfassende Diagnostik (farbcodierte Duplexsonografie sämtlicher Gefäße) und Empfehlungen zu Maßnahmen zur Vorsorge und Nachsorge. Des Weiteren sind wir spezialisiert auf:

Arterienerkrankungen

  • Die periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK) der Becken- und Beinarterien
  • Engstellen der Halsschlagader (Arteria carotis)
  • Aneurysmen (Ausweitungen)
  • Embolien (Gerinnselbildungen mit Verschleppung in kleineren Gefäßen)
  • Gefäßmissbildungen und entzündliche Gefäßerkrankungen

Venenerkrankungen

  • Krampfadern (Varikosis) als Schwäche des oberflächlichen Venensystems mit unterschiedlichen Ausprägungsformen
  • Chronische venöse Insuffizienz als Schwäche des tiefen Venensystems
  • Venenthrombose mit der möglichen Folge eines postthrombotischen Syndroms, eines offenen Beines (Ulcus) oder einer Lungenembolie
  • Behandlung kritischer Weichteilinfekte und Problemwunden
  • Oberflächliche Venenentzündungen (Thrombophlebitis)

Funktionelle Durchblutungsstörungen
sind die Folge einer fehlerhaften Steuerung des Gefäßsystems durch die Nerven ohne strukturellen Gefäßschaden.

Flugmedizinische Tauglichkeitsuntersuchungen aller Klassen
Wir führen in unserer Praxis die gesetzlich vorgeschriebenen flugmedizinischen Tauglichkeitsuntersuchungen aller Klassen durch.

Allgemeinmedizin
Gerne kümmern wir uns bei medizinischen Beschwerden aller Art um Ihr Wohl.

Biografie

Berufstätigkeit

Beruflicher Werdegang:
Geb. 12.09.1972: in Bruck an der Mur, aufgewachsen in Leoben/Stmk.
1982 – 1990: Bundesgymnasium Leoben
1990 – 1997: Medizin-Studium an der Karl-Franzens-Universität Graz
1997: Promotion
1998 – 1999: Turnusarzttätigkeit am KH Mittersill
Seit 2005: Notarztdiplom
1999 – 2001: Turnusarzttätigkeit am KH Schwarzach
2001: Prüfung zum Arzt für Allgemeinmedizin
Seit 2001: Arzt für Allgemeinmedizin
2001 – 2006: FA-Ausbildung Chirurgie
2006: Facharztprüfung für Chirurgie
Seit 2006: Facharzt für Chirurgie
2008: Akademischer Health-Care-Manager (HCM) SMBS Salzburg mit Abschluss (mit Führungskräftelehrgang)
2010: Additivfach Viszeralchirurgie
Seit 2011: Sachverständiger für Flugmedizin
2013: Cert. klin. Risikomanager („AUSTRIAN STANDARDS PLUS“ ONR 49003:2010-1, Abschluss 10/ 2013)
2011 – 2014: Additivfach Gefäßchirurgie an der Universitätsklinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie der PMU Salzburg, weitere Tätigkeit als FA für Gefäßchirurgie Wissenschaftl. Tätigkeit, div. Publikationen
2015: Auditwesen: Ausbildung zum „Peer Reviewer Gefäßmedizin“ am Bundesministerium für Gesundheit
2014 – 2015: Beruflicher Wechsel an das KH Schwarzach als leitender Gefäßchirurg
2015 – 2018: Leiter der Gefäßchirurgie im KH Göttlicher Heiland/Wien
Seit 2015: Nebenberuflich als Senior Medical Assessor der AUSTRO CONTROL GMBH tätig
Seit 2018: Leiter der Gefäßchirurgie im BKH St. Johann in Tirol

Kontakt

Ordinationszeiten

Anfragen

Dr. Rudolph Pointner

Facharzt für Allgemeinchirurgie und Gastroenterologie

Behandlungen