Allgemeinchirurgie an der Privatklinik Ritzensee

Die Fachärztinnen und Fachärzte für Chirurgie an der Privatklinik Ritzensee beschäftigen sich mit Erkrankungen, die einen operativen Eingriff erforderlich machen können. Die hoch qualifizierten Chirurginnen und Chirurgen gelten als national und international anerkannte Expertinnen und Experten und bieten ein breites Spektrum an Eingriffen an.

Ärzte

Kontakt

Ordination
Dr. med. Adolf Kaindlstorfer
Schillerstraße 8a, Fachärztehaus
5700 Zell am See
Österreich

T: +43 6542 72076
M: chirurgiepinzgau@sbg.at

Ordinationszeiten

Mo 07:30 – 11:30 Uhr
Di 07:30 – 11:30 Uhr
Mi 14:00 – 18:00 Uhr
Do 14:00 – 18:00 Uhr
Fr 07:30 – 11:30 Uhr
Nach Vereinbarung
Anfragen

Dr. med. Adolf Kaindlstorfer

Facharzt für Chirurgie, Gefäss- und Viszeralchirurgie

Behandlungen

Dr. Krebber ist Facharzt für Chirurgie und hat auf dem Gebiet der ambulanten Venenchirurgie in den letzten 10 Jahren durch seine speziell entwickelten Techniken auf sich aufmerksam gemacht.

Kontakt

Ärztlicher Leiter
Venen & Gesundheitszentrum
Altausseerstraße 356
8990 Bad Aussee
Österreich

&

Medical Center Salzburg
Franz Josef Kai 11
5020 Salzburg
Österreich

T: +43 699 104 89 80 09
M: krebber@aol.com
H: www.venen-arzt.com

Ordinationszeiten

Nach Vereinbarung
Anfragen

Dr. med. Ansgar Krebber

Facharzt für Chirurgie

Behandlungen

Ästhetische Therapie für gesunde und schöne Beine: 

  • Mikroschaumverödung von Besenreisern
  • Entfernung kleinster Varizen (retikuläre Krampfadern) mittels Mikrochirurgie
  • Ästhetische operative minimal invasive ambulante Entfernung der Krampfadern auch bei fortgeschrittener Varicosis inklusive Crossektomie, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen
  • Keine Narkose, Anästhesie mittels Tumeszenzverfahren.
  • Behandlung offener Beine (Ulcus Cruris) mittels schonender Mikrochirurgie

Entstauende und gewebsfestigende Behandlungen: 

  • Lymphdrainage
  • Bindegewebsmassagen
  • Physikalische Maßnahmen 
  • Anticellulite-Behandlung mittels Kräuterwickel und mechanischer Kompression
  • Gewebsentschlackung durch Anwendung besonderer Teemischungen
  • Komfortable Stütz-Strumpfhose, die durch einen Problemzonenmassage-Effekt dauerhaft einer Cellulite-Neigung entgegen wirkt

Dr. Karl Miller, Professor für Chirurgie, ist einer der Pioniere der laparoskopischen bariatrischen Chirurgie. Er hat mehr als 32 Jahre lang allgemeine Chirurgie praktiziert, von denen er 22 Jahre der Entwicklung und Perfektionierung der Adipositaschirurgie gewidmet hat.

Kontakt

Dr. med. Karl Miller
DOZ (Dialyse- und Ordinationszentrum)
Privatklinik Wehrle-Diakonissen
Guggenbichlerstraße 20
5026 Salzburg
Österreich

T: +43 662 905 09-270
M: office@miller.co.at
H: www.miller.co.at

Ordinationszeiten

Nach Vereinbarung
Anfragen

Dr. med. Karl Miller

Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie, POSE Verfahren

Behandlungen

WESENTLICHE EXPERTISEN / DURCHFÜHRENDE OPERATIONEN / BEHANDLUNGEN:

  • Spezialeingriffe wie inzisionsfreie Magenverkleinerung (POSE)
  • Adipositas- und Metabolische Chirurgie wie Magenband, Magenbypass, Magenverkleinerung sowie ASPIRE
  • Laparoskopische Eingriffe von Bauchwand und Leistenhernien
  • Minimalinvasive Antirefluxchirurgie


Beschreibung des inzisionsfreien (einschnittfreien) Pose-Verfahrens


Jetzt gibt es eine neue, weniger invasive chirurgische Alternative als Hilfsmittel beim Abnehmen. Wenn Sie eine Diät nach der anderen probiert haben, ohne jemals die – aus Erscheinungs- oder Gesundheitsgründen – erwünschte und benötigte Gewichtsabnahme zu erzielen, sind Sie möglicherweise ein Kandidat für das POSE-Verfahren (Primary Obesity Surgery Endolumenal). Bei diesem Verfahren verwenden Chirurgen neuartige Instrumente um Falten in den Magen zu nähen und somit dessen Fassungsvermögen zu verringern. Dadurch verspüren Sie schneller ein Völlegefühl, d.h. Sie haben weniger Hunger, essen weniger und fühlen sich gesättigt. Der Chirurg führt das Verfahren wie bei einer Magenspiegelung ganz durch den Mund aus, ohne jegliche externe Inzisionen im Körper.

Da es keine externen Inzisionen gibt, bietet das POSE-Verfahren erwartungsgemäß wichtige Vorteile, z.B. geringeres Risiko als bei traditionellen offenen oder laparoskopischen Operationen, minimale postoperative Schmerzen, schnelle Genesung und keine Narben. Es gibt Patienten, die sich freitags diesem Verfahren unterzogen haben und montags wieder am Arbeitsplatz waren, ohne Bandagen oder Schmerzen und ohne dass jemand etwas gemerkt hat. Überhaupt braucht niemand zu wissen, dass Sie sich diesem Verfahren unterzogen haben.

Gewichtsabnahme ist für eine bessere Gesundheit wichtig und kann helfen, mit Übergewicht verbundene Probleme zu verhindern, z.B. Diabetes vom Typ II, Herzkrankheit, Gelenkerkrankungen und Atembeschwerden. Wenn Sie probiert haben abzunehmen, aber keinen Erfolg hatten erkundigen Sie sich, ob das POSE-Verfahren für Sie geeignet wäre.

Biografie

Beruflicher Werdegang:

Medizinstudium an der Karl-Franzens-Universität in Innsbruck

1983 Promotion an der Karl-Franzens-Universität in Innsbruck

2001 – 2015 Primar an der Chirurgischen Abteilung im Krankenhaus Hallein

2015 Präsident des IFSO (International Federation for the Surgery of Obesity and Metabolic Disorders)

 

Fachrichtung:

Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie

 

Beirat und Lehrtätigkeiten:

Seit 1994 Faculty Member am European Surgical Institue / Jonhnson and Johnson Institute

Seit 2002 Internationaler Beirat im Saad Hospital Al Khober

Seit 2005 Beirat bei “World Clinics and Hospitals”

Seit 2005 IVOW Klinischer Beirat

Seit 2010 Lehrtätigkeit am Sharjah Surgical Institute (SSI) United Arab Emirates für bariatrische Chirurgie

Kontakt

Ordinationszeiten

Anfragen

Professor Dr. med. Rudolph Pointner

Facharzt für Allgemeinchirurgie und Gastroenterologie

Behandlungen

  • Allgemeinchirurgie
  • Gastroenterologie
  • Endoskopie

Biografie

Im Jahr 1989 übernahm der gebürtige Oberösterreicher und Facharzt für Chirurgie Rudolph Pointner bei seinem Eintritt in das damalige A.ö. Krankenhaus Zell am See als Vorstand der Abteilung für Allgemeinchirurgie auch zeitgleich die Position des Ärztlichen Direktors. Mit Ernennungen zum a.o. Universitätsprofessor (1999) sowie zum Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (2014) folgten weitere universitäre Meilensteine in der Laufbahn von Univ.- Prof. Dr. Rudolph Pointner.
Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem fundierten Spezialwissen – vor allem im Bereich der Antirefluxchirurgie – prägt Rudolph Pointner in seiner Funktion als Ärztlicher Direktor bis heute die Entwicklung der Tauernklinken Standorte Zell am See und Mittersill.

Fachärztin für Allgemein- und  Gefäßchirurgie
Endovaskuläre Chirurgin (DGG)

Sekundär
Fachärztin für Innere- und Allgemeinmedizin (Ukraine)

Kontakt

Dr. Maryna Wüstner
Privatklinik Ritzensee
Schmalenbergham 4
5760 Saalfelden
Österreich

T: +43 (0) 664 343 10 82
M: office@ordination-gch-mwuestner.at
H: www.ordination-gch-mwuestner.at

 

Ordinationszeiten

Dienstag Nachmittag nach Vereinbarung
Anfragen

Dr. MED. Maryna Wüstner

Fachärztin für Allgemein- und Gefäßchirurgie | Endovaskuläre Chirurgin (DGG)

Behandlungen

Expertise: Gefäßmedizin, offene- und endovaskuläre Gefäßchirurgie

  • Diagnostik, Prävention,  konservative Therapie der akuten und chronischen Gefäßekrankungen, operative und endovaskuläre Gefäßchirurgie, Nachsorge. 
  • periphere arterielle Durchblutungsstörung: konservative, operative und endovaskuläre Chirurgie
  • Chirurgie der A. carotis ( Halsschlagader)
  • Behandlung periphärer – und zentraler aneurysmatischer Erkrankungen (Erweiterung von Aorta, Arterien durch offene und endovaskuläre – Operationen ggf. Hybridoperationen ( kombinierte interventionelle und offene Operationen)
  • Shunt-Chirurgie (Vorbereitung zu Dialyse, Anlage eines Dialyse-Zugangs für Durchführung der Dialyse, Nachsorge ggf. Service-Eingriffe)
  • Katheter-Eingriffe: Port-a-cath als Zugang für Chemotherapie und Schmerztherapie, Anlage des Demers-Katheters
  • Venenchirurgie : operative und endovenöse ( minimalinvasive)  Behandlung von Krampfader-Erkrankung
  • Behandlung der tiefe Venenthrombose sowie postthrombotisches Syndroms
  • Behandlung des  diabetischen Fußsyndroms
  • Minor- und Major- Amputationchirurgie
  • Behandlung der chronischen Wunde , ggf.  Ulcus cruris arterösum/ venösum/ mixtum, pioderma gangränösum
  • Behandlung der Lip- und Lymphödem
  • Diagnostik und Therapie von seltener Gefäßerkrankungen ( vaskuläre Kompressionsyndromen, vaskuläre Gefäßmalformationen, funktionellen Gefäßerkrankungen, enztündliche Gefäßekrankungen)

 

Biografie

Beruflicher Werdegang:

2022                   Oberärztin Tauernklinikum Zell am See, Österreich, Fachärztin für Gefäßchirurgie

2020 – 2022       Oberärztin für Gefäßchirurgie, Klinik für Gefäß- und Herzchirurgie, Schön Klinik, Deutschland

2019 – 2020       Fachärztin für Gefäßchirurgie, Klinik für Herz – und Gefäßchirurgie Universität Klinikum Salzburg, Österreich

2017 – 2019       Fachärztin für Gefäßchirurgie, Klinik für Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie Helios Kliniken,Deutschland

2009 – 2016       Facharztausbildung (ÄIW)Klinik für Gefäß-/ endovaskuläre Chirurgie, KKH Altenburg, Klinikum Chemnitz,
                            Helios Klinikum Bad Saarow, Deutschland

1992 – 2007       Fachärztin für Innere Medizin / Allgemeinmedizin, Charkow, KH Komsomolskij, Ukraine

 

Berufliche Ausbildung:

Fachärztin für Gefäßchirurgie seit 08.2017

Endovaskulärer Chirurg (DGG) seit 09.2017

Fachkunde im Strahlenschutz im Bereich der Gefäßinterventionen seit 12.2018

Fachkunde im Strahlenschutz Röntgendiagnostik Gefäßsystem seit 04.2017

Fachkunde im Strahlenschutz Notfalldiagnostik bei Erwachsenen und Kindern seit 09.2015

Approbation, Deutschland / Chemnitz seit 02.2014

Gleichwertigkeitprüfung des ärztlichen Ausbildungsstandes, LÄK Thüringen am 16.09.2009

Fachärztin für Allgemeinmedizin / Familienmedizin, Ukraine seit 12.1998

Fachärztin Innere Medizin, Ukraine seit 06.1997

Promotion an der Medizinischen Universität in Charkov, Ukraine am 30.06.1992

Medizin-Studium an der Medizinischen Universität in Charkov, Ukraine 1886-1992

Mitglied DGG ,ÖGG,SGG seit 06.2012

 

Ärztliche wichtige Fortbildungen:

Fortbildungszertifikat LÄK Türingen 10.2009

Fotbildungssertifikat LÄK Sachsen 03.2014

Fortbildungssertifikat LÄK Brandenburg 09.2017

2009 Grund- Aufbaukurs Doppler- und Dupplexsonografie hirn-, extremitäten- und Bauchgefäßen,Gefäßen, Jena, Deutschland Akutschmerzkurs der DGSS, in Universitätsklinikum Lübeck, Deu Notfallmedizin, SRH Zentralklinikum Suhl GmbH, Deu Intensivkurs Allgemeinmedizin, LÄK Türigen, Jena, Deu. Intensivkurs Innere Medizin, Helios Klinikum Erfurt, Deu EKG -Kurs mit praktischen Übungen, LÄK Thüringen, Deu.

2010 Grundkurs Strahlenschutz/ Erwerb der Fachkunde fürÄrzte, Altenburg

2011 Strahlenschutzkurs, Spezialkurs Interventionsradiologie, Altenburg, Deu Intensivkurs für Chirurgie, Leipzig, Deu Strahlenschutzkurs, Spezialkurs Computertomographie, Altenburg, Deu

2012 19. Deutsch-Polnisches Gefäßchirurgen-Treffen, Chemnitz,Deu 28. Jahrestagung DGG, Wiesbaden,Deu

2013 Endovaskulärer Grund- und Aufbaukurs AAA, Wiesbaden,Deu EVC 2013, EVAR / TEVAR Simulation Session , Maastricht, NL Endovask. Kurs intervent. Becken/Oberschenkelgefäße, Bad Nauheim Dreilender Jahrestagung DGG/ÖGG/SGG in Linz, Östereich Aortensymposium, Dresden,Deu

2014 Grundlagen der cruralen Chirurgie, Wendisch Rietz,Deu 30.Jahreskongress DGG, Hamburg, Deu Grundlagen der Dialyseshuntchirurgie und PTA, Wendisch Rietz, Deu Grundlagen der Aortenchirurgie, Wendisch Rietz, Deu

2015 VIII. Berliner Venenworkshop, Deu Premium Superintensiv C1-Kurs Goethe Institut, München, Deu Masterclass Vascular/ endoVascular, Hamburg, Deu Hospitation UKE Hamburg Gefäß-/endovask. Chirurgie, Prof. Debus,D

2016 Intensivkurs Vorbereitung zum Facharztprüfung Gefäßchirurgie, Berlin 23.Norddeutsche Gefäßtage / Hamburg, Deu Dreiländertagung Gefäßchirurgie, Bern/ Schweiz 4. Jahrestagung der IAD mit dem 9. Symposium Dialyseshuntchirurgie,
Weimar, Deutschland Hospitation Venenzentrum Dresden ( ELVeS), Deutschland

2017 Simposium Gefäßinfektionen, , UKD-Dresden, Deutschland

2018 35-DGG-Kongress/Jahrestagung im Bonn, Deutschland

2019 Charing Cross-Symposium London, England

2020 CX Aortic Vienna (Live), Östereich

2021 36. DGG-Kongres in Mannheim ( Live), Deutschland

 

Sprachen: 
Deutsch (B2), Ukrainisch, Russisch, Englisch